Home | Kontakt
Ich fürchte, manche bauen die Zukunft wie einen Unfall.
Kurt Marti

Schwerpunkte

Die Ökumenische Initiative Eine Welt (ÖIEW) arbeitet daran mit, die natürlichen Lebensgrundlagen (Wasser, Boden, Luft, Klima, Artenvielfalt) zu erhalten. Und sie setzt sich dafür ein, dass die sozialen Grundlagen menschlichen Lebens (gewaltfreie Konfliktbewältigung, Demokratie, Menschenrechte) erhalten und womöglich verbessert werden.

Dabei setzen wir aktuell zwei Schwerpunkte:

  • Die ÖIEW macht seit 2001 als deutsche Koordinierungsstelle - in Kooperation u.a. mit dem BUND (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland) - die Erd-Charta als weltweite Initiative für eine Ethik nachhaltiger Entwicklung bekannt und bringt sie in viele Zusammenhänge ein.
    Mit der ECHT-Zeit ist im Herbst 2011 ein neues Forum für den Austausch und die Vernetzung der Erd-Charta Aktivitäten und Vorhaben in Deutschland gestartet. Ansprechpartnerin hierfür ist Kerstin Veigt: annika.thalheimer@oeiew.de
    Die ECHT-Zeit erwächst als offenere Vernetzungsstruktur aus der "AG ECHT" (der bundesweiten Arbeitsgruppe "Erd-CHarta-Team") und löst diese ab.
  • Die ÖIEW belebt die Frage nach einem zukunftsfähigen Lebensstil neu und beteiligt sich an der Suche nach beispielhaften Modellen für nachhaltige Konsummuster, u.a. in Zusammenarbeit mit der Initiative Aufbruch - anders besser leben .

 

Aktuelles

Frühjahrstagung 2020

"Globale Sicherheit neu denken"

in Warburg

initiativ 157

Redaktionsschluss: 2. Februar 2020

Ein neuer Name für die ÖIEW?

Ein Aufruf von Paulander Hausmann

initiativ 156

Die jüngste Ausgabe unseres Rundbrief initiativ ist im November 2019 erschienen.
Im Blickpunkt: Fridays for Future

Nachruf auf Dr. Rüdiger Schloz

Der Mitbegründer Ökumenischen Initiative Eine Welt Dr. Rüdiger Schloz ist am 11. Juni 2019 verstorben