Home | Kontakt
Du siehst Dinge und fragst warum? Aber ich träume von Dingen, die es nie gegeben hat und sage: warum nicht
George Bernard Shaw

Jahrestreffen von ÖIEW und Erd-Charta 2022

29.04 ab 16 Uhr – 01.05.22 bis ~14 Uhr

Ein bisschen Weisheit für den großen Wandel

In einer Welt, in der es an Wissen über die Klimakrise, sozialen Ungerechtigkeiten, Konfliktlösungsstrategien, usw. nicht fehlt brauchen wir (vielleicht) ein bisschen mehr Weisheit um die großen Herausforderungen der Zeit anzugehen…

Aber was genau ist Weisheit? Und wie werden wir weise?

Sind wir alt und weise?! Oder sind Kinder nicht manchmal die weisesten von allen? Auch unser Körper trägt eine gewisse Intelligenz in sich. In indigenen Völkern zählen Älteste zu den Weisesten. Und auch die Natur wird als stetige Weisheitsquelle angesehen. Wie sieht das in unserem eigenen Kulturkreis aus? Und wie könnten wir aus einer kollektiven Weisheit heraus handeln? 

Laut unserem derzeitigem Forschungsstand ist Weisheit relativ und setzt sich aus sechs Komponenten zusammen: Selbstreflexion, pro-soziale Verhaltensweisen, Emotionsregulation, Akzeptanz, Entscheidungsfreudigkeit und Spiritualität. Sie beruht auf Erfahrungen und einer tiefen Einsicht in Zusammenhänge des Lebens.

Die Verhaltensforscherin Jane Goodall sagte uns: „Wir sind bestimmt die intelligenteste Kreatur, die je auf diesem Planeten herumgelaufen ist. Aber wie kommt es, dass wir die Zerstörung unseres einzigen Lebensraumes erlauben? Ich habe den Eindruck, dass wir die Weisheit verloren haben, die Weisheit, die Menschen, die heute eine Entscheidung treffen, fragen lässt, welche Folgen dies für nachfolgende Generationen hat.“ Auch andere große Denker*innen wie Hawkings oder Laotse sprechen von der Wichtigkeit echte Weisheit zu erlangen um die Herausforderungen der Zeit zu meistern.

Natürlich spricht unsere wunderbare Erd-Charta ebenfalls von Weisheit: Im ‘Weg der vor uns liegt‘ heißt es: „Die Erd-Charta fordert uns auf gemeinsam auf die Suche nach Wahrheit und Weisheit zu gehen. Sie fordert uns zu einem globalen Dialog auf, indem wir viel voneinander lernen können.“

Wir wollen beim kommenden Jahrestreffen also mit Euch in Dialog gehen und uns gemeinsam auf die Suche nach Weisheit begeben. In unserer gemütlichen Zukunftswerkstatt in Germete möchten wir erforschen, warum wir vielleicht ein bisschen mehr Weisheit brauchen, um den großen Wandel unserer Gesellschaft anzugehen und wie das konkret aussehen kann. Und natürlich wird es wie immer viel Raum geben für inspirierende Gespräche unter den alten Linden, Feiern und ein lang ersehntes Wiedersehen.
 

Basisinformation:
Wann: Freitag, 29.04 ab 16 Uhr – Sonntag, 01.05.22 bis ~14 Uhr
Wo: Zukunftswerksatt Ökumene, Quellenstraße 8, 34414 Warburg-Germete
Wer: ÖIEW Mitglieder aller Generationen, Erd-Charta-Botschafter*innen, ÖIEW Geschäftsstelle und Vorstand. Bringt gerne Eure Familien und Kinder mit!
Kosten: Nach Selbsteinschätzung
60 bis 100 Euro (inkl. Übernachtung und vegetarisch-regionaler Verpflegung)
30 bis 60 Euro (inkl. vegetarisch-regionaler Verpflegung)
Bettwäsche und Handtücher können für 8 Euro geliehen werden.

Für Rückfragen steht euch das Erd-Charta-Koordinierungsteam sehr gern zur Verfügung! Anmeldung über unser Anmeldeformular, per Email an info[et]oeiew.de oder per Post an: 

Ökumenische Initiative Eine Welt e.V. /
Deutsche Erd-Charta-Koordinierungsstelle
Mittelstraße 4
34474 Diemelstadt-Wethen

*Alle Termine gelten unter Vorbehalt der aktuellen Lage. Sollten die aktuelle Regelungen und Einschränkungen verlängert bzw. verschärft werden, müssen wir das Programm entsprechend anpassen. Informationen hierzu erhaltet ihr auf unserer Webseite bei den entsprechenden Veranstaltungen.

Die Veranstaltung wird gefördert aus Mitteln des Kirchlichen Entwicklungsdienstes durch Brot für die Welt - Evangelischer Entwicklungsdienst und der katholischen Erwachsenen- und Familienbildung Paderborn. 

Aktuelles

Initiativ 163

Im Blickpunkt - Spiritualität

Initiativ 162
Jahrestreffen von ÖIEW und Erd-Charta 2022

29.04 ab 16 Uhr – 01.05.22 bis ~14 Uhr

Ein bisschen Weisheit für den großen Wandel

In einer Welt, in der es an Wissen über die Klimakrise, sozialen Ungerechtigkeiten, Konfliktlösungsstrategien, usw. nicht fehlt brauchen wir (vielleicht) ein bisschen mehr Weisheit um die großen Herausforderungen der Zeit anzugehen…

Aber was genau ist Weisheit? Und wie werden wir weise?

initiativ 161

Unser initiativ 161 beschäftigt sich mit der Frage: Zukunft... und dann?

Viel Spaß beim Lesen!

„Wie machen wir die Welt, wie sie uns gefällt?“

Begegnungstage zum Jahreswechsel: 28.12.2021–01.01.2022